Monthly Archives

2 Articles

Blog

Gerstengraspulver – Bio oder nicht?

Posted by Alyssa Wheeler on

Gerstengraspulver hat sich weltweit zu einem der beliebtesten Nahrungsergänzungsmitteln entwickelt und wird in großen Mengen nachgefragt. Auch in Deutschland liebt man das grüne Pulver und verwendet es in Smoothies, oder rührt es in Wasser. Gerstengraspulver dient als Supplement und aktuell ist es der letzte Schrei. Es versorgt den Körper mit Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Immer mehr Menschen achten auf eine hohe Qualität der Lebensmittel und das ist ausgezeichnet. Es dient dem Tierwohl, schont die Umwelt und fördert unsere Gesundheit. Weil es oft beim Einkauf schnell gehen muss, greifen wir einfach zu Produkten mit einem Bio-Siegel und sind damit der Annahme, dass wir ein hochwertiges Produkt gekauft haben. Das ist jedoch nicht immer der Fall.

So wird Gerstengraspulver hergestellt

Bei Gerstengraspulver handelt es sich um die 1-2 Wochen alten Gräser, die nach dem Keimen des Gerstenkorns wachsen. Wer also Gerste anpflanzt, um daraus Mehl zu mahlen, produziert zwangsläufig als Zwischenprodukt Gerstengras. Dieses wird geerntet und pulverisiert.

Um hier ein Bio-Zertifikat zu erhalten ist wichtig, dass mit nachhaltigem und natürlichem Dünger gearbeitet wird. Anstatt chemischen Dünger zu verwenden, muss auf Nährstoffe aus der Natur zurückgegriffen werden. Das können beispielsweise Gülle aus der Viehzucht, oder pflanzlicher Dünger sein.

Beide Dünger bringen Probleme mit sich

Gerstengras ist sehr gesund, muss aber nicht immer Bio sein

Wer sich für Gülle entscheidet, unterstützt damit eine intensive Massentierhaltung. Hier werden Schweine auf engstem Raum gehalten, sie werden mit großen Mengen an Mais gefüttert und bekommen Medikamente verabreicht. Ihre Exkremente werden auf den Gerstenfeldern als Dünger verteilt.

Pflanzliche Dünger scheinen hier deutlich nachhaltiger und sinnvoller, jedoch spielt sich hier ein verrücktes Spiel ab. Meist werden sie im Ausland produziert, indem Pflanzen auf einem Acker angepflanzt und mit chemischem Dünger gedüngt werden. Sind sie reif, werden sie geerntet, nach Deutschland transportiert und als pflanzlicher und nachhaltiger Dünger vertrieben. Setzt ein Bauer sie ein, kann er sich um ein Bio-Zertifikat bemühen.

Neben den negativen Begleiterscheinungen des Einsatzes von chemischem Dünger hat man nun zusätzliche Transportwege und somit eine schlechte Umweltbilanz. Und ein Bio-Siegel auf dem Endprodukt.

Man muss selbst nachdenken

Wer tatsächlich mit reinem Gewissen konsumieren möchte, das gilt auch für Gerstengraspulver, der sollte stets selbst nachdenken, welche Produkte nachhaltig sind und an welchen man lieber vorbeigeht. Das mag zwar zu Beginn anstrengend sein, wird allerdings irgendwann zum Automatismus.

Bio Gerstengraspulver ist in vielen Fällen keine sinnvolle Alternative zu einem herkömmlichen Produkt. Hier lohnt sich der Gang zum Landwirt um im Anschluss eine langfristige und vertrauensvolle Quelle für das wohltuende Nahrungsergänzungsmittel zu haben.

Blog

Libido-Steigerung – Die besten Tricks und Hausmittel

Posted by Alyssa Wheeler on

Im Laufe eines Lebens ist es ganz normal, dass man Phasen durchlebt, in denen die Libido schwächer ist als sonst. Häufig betrifft es Frauen, doch auch Männer sind dagegen nicht immun. Auch wenn es sich um einen natürlichen Prozess handelt, sorgt eine schwache Libido oft für großen Unmut. Selbstzweifel und Beziehungsprobleme sind nicht selten die Folge. Zum Glück gibt es zahlreiche Möglichkeiten dem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen und die Libido zu steigern.

Die sinnvollsten möchten wir dir heute vorstellen.

Ein gesunder Lebensstil

Vor allem ein gesunder Lebensstil trägt zu einer starken Libido bei

Bevor du darüber nachdenkst ob du Nahrungsergänzungsmittel, oder sogar Medikamente einnehmen solltest, musst du überprüfen, ob dein Körper gesund ist und alles bekommt, was er benötigt. Nur wenn du einen gesunden Lebensstil hast, wirst du dein volles Potential ausschöpfen können.

Dazu gehört vor allem, dass du dich ausgewogen ernährst, Sport treibst, genug schläfst und auf Drogen verzichtest.

Was die Ernährung betrifft solltest du vor allem viel pflanzliche Nahrung zu dir nehmen. Gemüse, Obst, Nüsse und Kerne enthalten zahlreiche Inhaltsstoffe, die dein Körper benötigt. Beim Verzehr von Fleisch ist darauf zu achten, dass es von Tieren stammt, die artgerecht gehalten und frei von Medikamenten aufgezogen wurden. Im Idealfall greifst du zu Wild.

Reduziere die Menge als Salz und Zucker, sowie gesättigten Fettsäuren.

Sport ist gut für die Libido

Ein gesunder Körper erfährt regelmäßig Bewegung. Da unser Arbeitsalltag meist durch Sitzen geprägt ist, bietet es sich an in der Freizeit Sport zu treiben. Welche Sportart du betreibst, spielt nur eine nebensächliche Rolle. Hauptsache du gehst regelmäßig an deine Grenzen und kommst ins Schwitzen.

Ein gesunder Schlaf

Oft wird dem Schlaf kaum Beachtung geschenkt, doch er ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Wenn du nicht ausreichend viel hochwertigen Schlaf hast, wirst du mittelfristig sehr darunter leiden. Auch eine Senkung der Libido ist damit verbunden.

Um gut schlafen zu können solltest du dich bewegen, am Abend keine schweren Sachen mehr essen und die folgenden Tipps beherzigen:

  • Abdunklung des Schlafzimmers
  • Ein ausreichendes Vitamin D Level
  • Vermeidung elektronischer Geräte
  • Mental mit dem Tag abschließen
  • Ausreichend Wasser trinken

Supplements für eine gesteigerte Libido

Bei der Wahl des Supplements hat man prinzipiell zwei Möglichkeiten. Entweder man wählt ein Nahrungsergänzungsmittel, das sich direkt positiv auf die Libido auswirkt, oder man greift zu einem Mittel, das gesundheitliche Problemfelder bekämpft und dabei indirekt die Libido steigert.

Leidest du beispielsweise an einem unruhigen Schlaf, kann auch ein Supplement, das deinen Schlaf fördert, zu einer gesteigerten Libido führen. Nebenbei kommst du in den Genuss zahlreicher anderer positiver Effekte.

Unter den folgenden Links findest du ein paar interessante Ansätze zu dem Thema:

Startnext

Kickstarter

99Funken

SteadyHQ

Mit dem Partner reden und sich keine Vorwürfe machen

Ein wichtiges Thema bei einem Abfall der Libido ist die eigene Psyche. Wer sich im Anschluss großen Druck macht, kann das Problem auf diesem Wege befeuern. Aus diesem Grunde solltest du mit deinem Partner sprechen und für Verständnis werben. Auch dir selbst solltest du ins Gedächtnis rufen, dass du ein Mensch und keine Maschine bist.